Maßgeschneiderte Cloud-IT: Microsoft Azure liebt OpenSource

Vergleich Cloud Access und Azure On-Demand-Lizenzierung

 

FeatureCloud AccessOn-Demand
Vollständiger Support durch Microsoft und Red HatJaJa
AbrechnungPro JahrPro Stunde
Pauschal empfohlen bei Instanz-Größen mit weniger als 4 CPUsNeinJa
Empfohlen für Instanzen mit weniger als 570 Stunden pro MonatNeinJa
Empfohlen für Instanzen, die 24×7, 365 Tage im Jahr laufenJaNein
Empfohlen wenn eine Instanz mal on-premises und mal in der Cloud läuftJaNein
Support Tickets eröffnen beiRed HatMicrosoft
1st Level Support MitarbeiterRed HatMicrosoft
2nd & 3rd Level Support MitarbeiterRed Hat & MicrosoftMicrosoft & Red Hat
Support LevelStandard oder PremiumDeveloper, ProDirect, Premier
Software-Updates, Patches etc. (von Red Hat bereitgestellt)JaJa
Abonnement Management notwendigJaNein
Bedarfsgerechte AbrechnungNeinJa

 

Zusammenfassung

Prinzipiell kann zusammengefasst werden, dass die On-Demand-Lizenzierung von RHEL-Abonnements über Microsoft Azure deutlich flexibler und bedarfsorientierter ist, als die Cloud Access Variante.

Unternehmen, die die Vorteile der Cloud (insbesondere bedarfsgerechtes Auf- und Ab-skalieren der Infrastruktur) ausnutzen, fahren mit On-Demand überwiegend günstiger. Einzig wenn sicher ist, dass Azure VM Instanz Größen mehr als 4 Sockel haben und mehr als 558 Stunden im Monat laufen, ist eine Cloud Access Lizenzierung wirtschaftlicher.

Unter dem Aspekt der Vereinheitlichung bietet das On-Demand-Modell überwiegend den besseren Preis bei starker Vereinfachung des Bedarfsmanagements bzgl. der RHEL-Abonnements.

Wenn Sie selbst einmal RHEL auf Azure ausprobieren möchten, nutzen Sie bitte den folgenden Link, um sich für eine kostenfreie Evaluierung von Microsoft Azure anzumelden. Sie erhalten ein einmaliges Guthaben in Höhe von 170 Euro.

Hier zu Microsoft Azure anmelden und 170 Euro Guthaben sichern!

Möchten Sie mehr über Red Hat Technologien in Kombination mit Microsoft Azure erfahren, sprechen Sie uns bitte an. Wir bieten Ihnen kostenlose Webinare an, in denen wir Ihnen das in diesem Artikel beschriebene Thema noch einmal im Dialog persönlich vorstellen.