Neue Azure RemoteApp-Pläne

RemoteApp

Neben den bereits bekannten RemoteApp-Plänen „Basic“ und „Standard“ hat Microsoft kürzlich zwei neue Pläne namens „Premium“ und „Premium Plus“ eingeführt. Die Pläne unterscheiden sich (neben dem Preis 😉) im Wesentlichen in der Mindestanzahl von Benutzern, die berechnet wird und in der maximalen Anzahl der Benutzer pro Server.

Bei „Basic“ und „Standard“ werden immer mindestens 20 Benutzer berechnet, auch wenn weniger Benutzer den Service nutzen. Bei „Premium“ und „Premium Plus“ werden stattdessen mindestens fünf Benutzer berechnet. Damit ist es jetzt z.B. möglich, Azure RemoteApp dauerhaft mit einer MSDN-Subscription zu betreiben.

Da die RD-Server bei diesem Dienst komplett durch Microsoft betrieben sind, stellt sich die Frage, wie viele Benutzer denn maximal auf einem Server arbeiten, bevor ein weiterer Server provisioniert wird. Bei „Basic“ liegt diese Grenze bei 16, bei „Standard“ bei zehn. Bei den neuen Plänen arbeiten maximal vier („Premium“), bzw. zwei Benutzer („Premium Plus“) auf einem Server. In allen Plänen handelt es sich um VMs mit vier Cores und 7 GB RAM.

Weitere Details zu den Preisen finden sich hier: https://azure.microsoft.com/de-de/pricing/details/remoteapp/

 

Quelle Titelbild: Pixabay