Microsoft Surface Pro 3 und 4K-Support mit 50 bzw. 60 Hz

Mein erster Blog-Eintrag handelt noch nicht von Cloud, es geht erst mal um mein Arbeitsgerät: das Microsoft Surface Pro 3. Der Support der 4K- bzw. UHD-Auflösung (3840×2160 Pixel) mit mehr als 30 Hz beim Surface Pro 3 ist ein in vielen Foren heiß diskutiertes Thema. Die gute Nachricht vorweg: es geht! Grundsätzlich muss der Monitor dabei über DisplayPort und nicht über HDMI angeschlossen werden, da das Surface Pro 3 nur HDMI 1.4 mit maximal 30 Hz unterstützt.

Der DisplayPort-Anschluss unterstützt die Version 1.2, welche höhere Bildwiederholfrequenzen als 30 Hz erlaubt. Ob der Monitor direkt, oder über die Docking-Station angeschlossen wird, spielt dabei keine Rolle.

Ich habe mir dieses 28″-Display zugelegt: iiyama B2888UHSU-B1.

iiyama B2888UHSU-B1.

Dieser kann mit bis zu 50 Hz am Surface Pro 3 betrieben werden. Mauszeiger und Fenster ruckeln dann nicht mehr wie bei 30 Hz und ein Unterschied zu 60Hz konnte ich nicht ausmachen. Wichtig dabei ist, die Intel HD Graphics 4000-Treiber zu installieren und im Monitor-OSD die DisplayPort-Version von 1.1 auf 1.2 zu ändern:

DisplayPort-Version

DisplayPort-Version

Sobald die Treiber installiert sind, muss eine benutzerdefiniert Auflösung hinzugefügt werden:

benutzerdefinierte Auflösung

benutzerdefinierte Auflösung

Das interne Surface-Display kann dabei aktiv (Modus „Erweitern“) oder inaktiv (Modus „Nur zweiter Bildschirm“) sein. Das Ganze am Besten als eigenes Profil mit dem Namen „50 Hz“ abspeichern.

Setup Menu

Setup Menu

So sieht’s dann fertig aus:

Surface inkl. iiyama B2888UHSU-B1

:-)

Viel Spaß damit!

Quelle Titelbild: Pixabay